• DSC 8095
  • DSC 8285 (3)
  • DSC 8303
  • DSC 7920
  • DSC 8397

Persönliche Voraussetzungen für die Aufnahme in die Bestenliste bzw. Cups:
  • Mitgliedschaft bei der ÖODV.
  • Mitgliedschaft bei einem österreichischen Segelclub. Es werden nur Ergebnisse berücksichtigt, bei denen die Seglerin/der Segler auch für diesen Club gestartet sind.
  • Die Seglerin/der Segler muss mit einem Boot starten, das im österreichischen Yachtregister eingetragen ist und über eine AUT Nummer verfügt.
  • Ausnahmen können durch den ÖODV Vorstand genehmigt werden.
 
Regelung für die Bestenliste 2016/2017:
Es werden 9 SP- bzw. ASP-Regatten ausgetragen. Davon zählen die 7 besten Ergebnisse.
Die Bestenliste 2016/2017 startet mit der Regatta am Neusiedlersee (17. - 18. September 2016) und wird von 0,00 weg geführt.
Ab der 4. Schwerpunktregatta gibt es einen Streicher (werden die besten 3 Regatten gewertet).
Ab der 7. Schwerpunktregatta gibt es zwei Streicher (werden die besten 5 Regatten gewertet).
Die Regatten der Regional-Cups werden mit entsprechend kleinerem Faktor in die Wertung mit aufgenommen.
Eine als Schwerpunktregatta angekündigte Veranstaltung kommt nur dann als SP in die Wertung, wenn sie die Voraussetzungen für eine SP (mindestens 3 Wettfahrten und 10 Segler) erfüllt hat.
Die Bestenliste wird nach der ÖJM abgeschlossen.
 

 

Faktor für die österreichische Bestenliste:
  • Auslandsschwerpunktregatten (ASP) und die ÖJM haben den Faktor 1,1.
  • Schwerpunktregatten haben den Faktor 1,0.
  • Cupregatten haben ab 10 tatsächlichen Teilnehmern den Faktor 0,4, ab 20 tatsächlichen Teilnehmern den Faktor 0,5 und ab 30 tatsächlichen Teilnehmern den Faktor 0,6.
  • Bei weniger als 10 Teilnehmern, wird die Regatta nicht zur Berechnung der österreichischen Rangliste herangezogen.
  • Punkte werden nur dann berücksichtigt, wenn der Segler zum Zeitpunkt der Regatta Mitglied bei der ÖODV war.

 

Regelung  "Cadettipunkte" bei Regatten mit Altersteilung:
Punkte für die Bestenliste bei Regatten mit Teilung nach Jahrgängen (z.B. Cadetti Italien).
Der Faktor für die Cadetti errechnet sich so: Die Durchschnittspunkte aus der laufenden Bestenliste des besten Österreichers der Cadettiwertung und die Durchschnittspunkte aus der laufenden Bestenliste des besten Österreichers in der Junioreswertung werden dividiert, so ergibt sich der Faktor für die Cadettiwertung.
Der beste österreichische Cadetti bekommt maximal die Punkteanzahl des besten österreichischen Juniores.
Liegt der beste Cadetti in der Bestenliste vor dem besten Juniore, wird der Faktor entsprechend verändert; liegen sie so knapp beisammen, dass durch den Faktor der Cadetti mehr Punkte bekommen würde als der Juniores, so wird die Differenz abgezogen (ebenfalls bei allen anderen Cadettis).

Beispiel:
Bester Juniores: Durchschnitt in der Bestenliste: 98,50
Bester Cadett: Durchschnitt in der Bestenliste: 57,15
Daraus ergibt sich der "Cadettifaktor": 57,15 dividiert durch 98,50 = 0,58, gerundet 0,6 (Faktor der Cadettiregatta)
 
Sponsoren